Wer oder was bin ich?

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte? Dann möchte ich mich mit einigen Bildern meiner Entwicklungsreise bei euch "vorstellen" und euch somit einen "kleinen" Einblick in meinen Weg und mein Wesen geben.

Des weiteren schreibe ich "kurz" etwas über mich privat und über meinen Werdegang.

Warum "kurz"? Weil ich festgestellt habe, das das wertvollste "Erfahrungen" sind und darum lade ich auch gerne zur

kostenlosen Teilnahme in meinen Seminaren ein um mich und meine Arbeit kennen zu lernen. Ganz und gar unverbindlich.

Ich freue mich auf jeden Menschen und darum: Herzlich Willkommen bei Gritts Art.

 


Hier findet ihr einiges zu mir, meinem Projekt: stabile junge Menschen und weiteren Herzensangelegenheiten


Meine aktuelle Gritts Art Botschaft für euch:

Es ist klar: Wir brauchen "MEHR FRIEDEN".

Die letzten Wochen haben mich sehr spüren lassen, privat wie auch in der Praxis, das wir viel zu viel KRIEG - Kämpfe leben,

in uns selbst und unserem Umfeld. Das kostet uns unendlich viel Energie und die Folgen sind unter anderem Probleme wie: Erschöpfung, Depression, Ängste, Frustration und Körperliche Symptome. Wir erschaffen so permanent Negative Energie und die beeinflusst mit jedem einzelnen von uns die WELT und mein Umfeld. Menschen und Situationen reflektieren uns das täglich z.B. sichtbar an dem Kind und / oder auf der Arbeit.

Da alles Energie ist und mit IHR jede Situation genährt wird, kommt es also darauf an, ob sie positiv oder negativ ist.

 

Die äußeren Kriege, die Flüchtlingssituation und der damit entstehende "Hass"- der ausgelöst durch eigene Ängste und Baustellen,
die vermehrt aufkommenden (Blut)Attentate und die immer größere Anzahl an Depressionserkrankten,
ist uns ein "warnender" Spiegel des momentanen Zustandes unserer Gesellschaft, die ja bekanntlich bei jedem einzelnen von uns beginnt, also auch bei MIR.

"Bei aller Liebe", ich will das nicht mehr so dulden und zusehen wie wir uns selbst damit unser Leben "schwer machen und
darum friedvoll - doch auch klar und bestimmt - etwas für MEHR FRIEDEN tun und ermöglichen.
Jeder "kleine" Frieden mehr, in mir und/oder um mich herum, heißt MEHR Frieden für die Welt.
Also machen wir doch mehr davon und ändern wir so die Welt.

Du willst auch mehr Frieden machen, dann beginne "einfach" IN DIR.
Die meisten Menschen führen ständig (Oft unbewusst den ganzen Tag über) "kleine und manchmal auch große" Kriege / Kämpfe innen wie auch außen.
Dabei ist es egal ob es begründet ist bezüglich dieser Person oder Sache oder eine Projektion auf eine Situation (Verkäuferin, anderer Autofahrer).
Es ist einzig wertvoll und wichtig in mir Klarheit und Frieden zu schaffen.
So wird dann immer mehr positive Energie für den Frieden, in uns und auf der Welt, "freigesetzt".
Lasst uns machen und nicht lassen und zwar so:

 

Ich mache am Ende eines jeden Aufstellungsseminares, für die Selbsterfahrungsteilnehmer eine Friedensaufstellung, bei der sie für sich einen Friedensprozeß durchleben können.

 

Wertvolle Erkenntnisse:

Wundervolle Beschreibung für das Wort GEDULD = Heilsame Entschleunigung

 

Das einzig Beständige ist die Veränderung, also ist es auch SINNLOS, die Veränderung aufhalten zu wollen.

 


Meine Herzensangelegenheiten

Mein Projekt: Stabile junge Menschen

Viele junge Menschen leiden heutzutage u.a. unter Leistungsdruck, Zukunftsangst, Orientierungslosigkeit

Frustrations-Aggression und / oder Unsicherheit. Außerdem fehlt ihnen ein gesundes (Familien) Fundament, um all die Prozesse des "erwachsen" Werdens, gesund gehen zu können.
Der Weg einer guten und stabilen Entwicklung ist damit blockiert. Ich weiß wie das sein kann und helfe darum diesen jungen Menschen, im Alter von 18 bis 24 Jahren KOSTENLOS, Probleme dieser Art (frühzeitig) zu lösen, damit sie freudvoller und entspannter das eigene Leben aufbauen können.

 

Dies kommt uns allen zugute, da wir so immer mehr selbstsichere und lebensfrohe Menschen bekommen
und das bereichert unsere Gesellschaft, wodurch eine bessere Zukunft möglich ist.

Ein Sprichwort sagt : Zeige einem Menschen wie man angelt und er muss nie wieder hungern. 

Ich glaube dass die nächsten Generationen, ein „besseres“ ERBE verdient haben.


Diese Hilfe richtet sich an die jungen Menschen, die keinerlei Unterstützung in ihrer Familie für die Lösung ihrer Probleme haben.

Wer von euch dieses Angebot nutzen möchte, meldet sich gerne bei mir und wir besprechen, was wir tun können.
Ich habe ein offenes Ohr & HERZ für euch. Hab MUT du hast doch nichts zu verlieren und kannst nur gewinnen.

Eure Gritt

Termine die ihr kostenlos wahrnehmen könnt findet ihr hier.

 


Worte junger Menschen, nach ihrer Lösungsarbeit :).

Liebste Gritt,
tausend Dank für deine Arbeit. Ich werde Dir für immer dankbar sein. <3
Mir ging es lange nicht mehr so GUT! Vielleicht sogar noch nie so gut..
Ich spreche endlich meine Wahrheit, nimm Dinge viel weniger persönlich und es gelingt mir Dinge in die Umsetzung zu bringen.
Ich lebe in so einer liebevollen Leichtigkeit und sehe meine Vision so klar wie noch nie. Ich bin bereit für alles was kommt.

Ich hatte meine erste Wohnungsbesichtigung gehabt, fange nächsten Monat einen neuen Job an und habe meinen ersten Freund haha!
Es ist ein unbeschreibliches Gefühl jemanden zu haben, der dich so liebt wie du bist. Das Universum hat ein tolles Timing!

Ich hoffe dir geht es auch gut. Freue mich auf das nächste Wiedersehen.
Herzliche Grüße T.....


Liebe Gritt! 

 

Danke für deinen Newsletter mit dem Input zur Angst. Er kam grade zur rechten Zeit um mich ein wenig zu stupsen. 
Ich fahre am Donnerstag für ein halbes Jahr nach Wales (in ein Auslandssemester) zu einer Hebamme und Doula die ohne Strom lebt. 
Grade hatte ich viel Angst diesen Schritt zu gehen weil ich damit aus meiner Komfortzone trete und mich neu einfinden muss in Situationen mit neuen Menschen und auch in mir. 

 

Ich habe meine Wohnung gekündigt und mein Hab und Gut steht in Kellern verteilt. All meine Freunde lasse ich grade so gesehen 'zurück' um in neue Erfahrungen aufzubrechen.
Ich habe mich grade oft gefragt ob der Schritt richtig ist, weil hier in Deutschland grade viele viele schöne Menschen und Möglichkeiten auf mich zukommen. Aber irgendwie glaube ich auch das das passiert weil ich sie anziehe und das bedeutet ja (weil ich mich ja mitnehme nach Wales) dass es da vielleicht genauso sein wird nur anders eben. 
Nur ist es immer wieder ein wenig angsteinflößend so vor einem neuen 'Abgrund' zu stehen und ins Nichts(ichtbare) zu hopsen und auf das Leben und mich zu vertrauen. Aber im Großen und Ganzen bin ich auch gespannt auf dieses Neue und übe mich darin meiner Freude einen ebensogroßen Raum zu geben.

 

Ich habe viel mit mir selbst gearbeitet in der letzten Zeit und bin glaube ich auch ein paar Stücken in meine Kraft gewachsen. 
Ich habe mich auch oft zurückerrinnert an die Zeit bei dir. Und festgestellt dass all diese Menschen und du für die Zeit wie eine große warme ehrliche und helle Familie für mich waren. Die mich gehalten und getragen haben genauso wie mich angestoßen und fliegen lassen. Das war Dünger auf meine Wurzeln und Wasser auf meine Blätter. Und es sickert immer nochmal was durch manchmal
😉 

 

Ich möchte dir dafür von riesenbäremgroßen Herzen danken Gritt und allen Menschen die noch dabei waren auch. 

 

Vielleicht findet mein Weg ja noch das ein oder andere Mal zu dir.
Bis dahin eine Umarmung
H....

 


Download
Entwicklungsphase der Füchsin Emajara
Diesen Text hat Marie-Sophie in ihrer Hauptlösungsphase geschrieben. Ja, am Anfang kann es auch etwas wackelig werden, doch dann bekommst du immer mehr " festen Boden" unter deinen Füßen.
Der Tanz der Füchsin Emajara.pdf
Adobe Acrobat Dokument 173.4 KB

Mein Werdegang

Wie alles begann:

Ich wurde 1965 als Hamburger Deern geboren.

Mein Fazit daraus:

Viele sagen die Norddeutschen sind so "trocken", doch ich habe wohl beim Thema Humor und Lockerheit REICHlich "hier" gerufen und bin somit sehr beschenkt damit. Jedes lachen und ist es auch noch so klein, macht vieles leichter und kann Leben retten. Darum spare ich auch nicht damit und auch nicht bei meiner Arbeit. 

 

Die ersten Jahre meines Lebens waren etwas "holprig". Heute weiß ich das ich nur bin wer ich bin, auf Grund dessen, das es war wie es war und ich bin dankbar, das ich SO bin.

Ich bin sehr dankbar, das ich durch meine eigene Lebensgeschichte an diese "Arbeit" gekommen bin, weil ich sehr liebe was ich heute tun darf. Als ich begann mir selbst gegenüber ehrlicher zu werden, erkannte ich das viele Lösungen (Antworten) für meine Probleme "wortwörtlich" in der VerANTWORTung liegen. Also habe ich sie mehr und mehr in mein Leben übernommen und als sehr hilfreiche "Freundin" gewonnen. Alles was ich weitergebe und zu Lösungszwecken nutze, ist auch an mir selbst erprobt: Bin sozusagen immer mein eigenes Versuchskaninchen. Ist spannend, wertvoll und manchmal auch nervig ;) zugleich. Doch egal es geht ums "Besser machen" für mehr Lebensqualität. Es soll sich doch am ENDE gelohnt haben und dafür habe ich Zeit, bis zu meinem letzten Atemzug und die werde ich nutzen. Bin gespannt was da noch kommt und freue mich auf das weitere Abenteuer LEBEN, mit MIR Gritt. 

Mein Fazit daraus:

Es ist wie es ist, bis sich etwas verändert und dann, ist es wieder wie es ist, solange bis...

Also, warum soll ich wer anders sein wollen, wenn ich, ICH sein kann.

Selbstreflektion = Nicht besser werden wollen als andere, sondern als ich gestern war. 

 

Beruflicher Weg:
Ausbildung zur Hotelfachfrau
Ausbildung zur Herrenschneiderin & Meisterausbildung zur Damenschneiderin
Viele Jahre Berufserfahrung, z.B. im Theater und eigenem Schneideratelier.

Mein Fazit daraus: 

"Erstens kommt es anders und zweitens als du denkst". Alles hat seine Zeit und ist Wertvoll.

UND es gibt kein FERTIG! Doch es gibt WEITEr.

 

Die Zeit der Veränderung:
Reiki-Einweihung 1. und 2. Grades.
Mein Fazit daraus: Alles ist "ganz unesoterisch" Energie und diese strebt "nur" nach Ausgleich.

Denn wir wissen, ohne Chaos keine Ordnung!

 

Intensive Entwicklung- und Bildungsphase im Aufstellungsbereich:

1995 bis 2004 intensive Aufarbeitung der eigenen Vergangenheit und Stabilisierung meines Lebens

Ab 1998 verschiedene Seminare von Kollegen besucht

2002 bis 2004  Intensivbildung der Familienaufstellung in Hannover

2004 bis 2007  Ausbildung zur Systemischen Aufstellerin in Hannover

2006 bis 2009 Nebenberuflich Lebensberaterin und Aufstellerin

Seit 2010 Hauptberuflich Sytemische Aufstellerin und Entwicklungscoach

Mein Fazit daraus: Es heißt PROblem und nicht Kontrablem, weil es DAFÜR eine Lösung gibt.

Und wo es Unordnung gibt, gibt es auch Ordnung.

 



Mein Neffe Timo und seine TIMOtivation

Timo ist durch einen Unfall vor ein paar Jahren querschnittsgelähmt und sagt heute :

"Aufgeben gibt´s nicht, es gibt nur Lösung und es geht mir heute besser als vorher."

Motivationsbotschaften von Timo selbst: